spacer15
spacer15 spacer15 spacer15
spacer15

Ulrich Simons

 

 

Web-Tipp

Buschtunnel Aachen-Ronheide

www.buschtunnel.de

Bester Internet-Beitrag im
DB-Journalistenwettbewerb 2007

spacer15
spacer15 spacer15 spacer15
spacer15

Ulrich Simonsspacer15simagesspacer15mad news are good news

spacer15
spacer15 spacer15
spacer15 spacer15 spacer15
spacer15

ersatzteilecenter.de

Chaostruppe

Diese Geschichte hier ist etwas länger. Was aber nicht meine Schuld ist.

Sonntag, 16. Juli 2017  - 19:07:42 Uhr
"Knack" macht die Staubsaugerdüse. Danach lassen sich die Zusatzbürsten nicht mehr ausfahren. Warum passiert so etwas immer mir und immer sonntags? Das Gute daran: Früher war sowas ein mittleres Desaster, heute gibt es gottlob unzählige hilfreiche Geister im Internet. Beispielsweise die von www.ersatzteilecenter.de. Das Teil ist auf Lager und soll laut Ankündigung in 1-2 Tagen da sein. Ab in den Warenkorb damit und dann zur Kasse. Da ich häufig unterwegs bin, bitte ich um Lieferung an meine Packstation. Ich zahle per Paypal.

Sonntag, 16. Juli 2017 - 19:08 Uhr
Eine automatisch generierte Mail von ersatzteilecenter.de trudelt in mein Postfach. „Vielen Dank für Ihre Bestellung.“ Hinter dem Namen verbirgt sich eine „Estpart GmbH“ in Emmerich am Niederrhein. Geschäftsführer sind zwei Herren mit niederländisch klingenden Namen. Meine Bestellung hat die Nummer 300367003.

Sonntag, 16. Juli 2017  - 19:08:26 Uhr
Nachricht von Paypal: „Sie haben eine Zahlung über €35,98 an Handyfloor GmbH gesendet.“ (info@ersatzteilecenter.de) Estpart? Ersatzteilecenter? Handyfloor? Ja, was denn nun?

Sonntag, 16. Juli 2017 - 19:41 Uhr
E-Mail von ersatzteilecenter.de: „Die Zahlung zu der Bestellnummer 300367003 ist heute bei uns eingegangen. Die Bestellung wird somit weiter bearbeitet und Sie erhalten eine E-Mail sobald sich Ihr(e) Produkt(e) im Versand befinden.“ Wenn's einmal läuft ... Meine Bestellung ist erst eine halbe Stunde her. Und das am Sonntag! Das Leben ist schön, auch wenn in der Mail zwei Kommas fehlen.

Montag, 24. Juli 2017
Inzwischen ist mehr als eine Woche vergangen, von der Staubsaugerdüse keine Spur. Anruf bei ersatzteilecenter.de: Wo bleibt die Lieferung? Antwort der Dame am Telefon: „Das Teil war ausverkauft.“ – „Aber als ich es bestellt habe, war es laut Ihrer Website am Lager.“ – „Dann war es wahrscheinlich das letzte Teil, und wenn gerade in dem Augenblick noch jemand das gleiche Teil bestellt hat …“ Ich melde leise Zweifel an ihrer Darstellung an, weil ich diese Ausrede nicht zum ersten Mal höre. Die Dame schaut im Computer nach: „Wir haben aber inzwischen neue bekommen. Die sind vorrätig. Das geht heute noch raus.“ So ein Zufall aber auch.

Dienstag, 25. Juli 2017 – 15:41 Uhr
E-Mail von ersatzteilecenter.de: „Die Zahlung zu der Bestellnummer 300373036 ist heute bei uns eingegangen. Die Bestellung wird somit weiter bearbeitet und Sie erhalten eine E-Mail sobald sich Ihr(e) Produkt(e) im Versand befinden.“ Was soll das denn jetzt? Die war doch schon längst bezahlt. Und wieso habe ich jetzt eine neue Bestellnummer??? Und warum ist das Ding nicht längst unterwegs?

Dienstag, 25. Juli 2017
Zweiter Anruf bei ersatzteilecenter.de. Nach mehr als zehn Minuten Warteschleifen-Gedudel meldet sich ein männlicher Mensch mit niederländischem Akzent. Man habe einen neuen Bestellvorgang angelegt, weil bei dem ersten etwas schiefgelaufen sei. Das Teil sei inzwischen wieder vorrätig und gehe spätestens morgen raus. Warum die Düse nicht wie zugesagt bereits seit Montag auf dem Weg ist, weiß er auch nicht.

Mittwoch, 26. Juli 2017 - 14:22
E-Mail von ersatzteilecenter.de: „Gentile signor/a Ulrich Simons“ (warum reden die plötzlich Italienisch mit mir???), leider müssen wir Sie darüber informieren, dass Ihre Bestellung sich, aufgrund eines technischen Problems, um einen Tag verzögern wird. Sie werden eine Versandbestätigung erhalten, sobald Ihre Bestellung unser Lager verlassen hat. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.“ Wenigstens sind die beiden verlorengegangenen Kommas wieder aufgetaucht, die jetzt ziemlich sinnfrei durch die Mail geistern.

Donnerstag, 27. Juli 2017 – 12:54 Uhr
E-Mail von ersatzteilecenter.de: „Sehr geehrte Damen und Herren, eine Lieferung an eine Packstation oder ein Feldpostlager ist leider nicht möglich. Bitte nennen Sie uns eine alternative Lieferadresse. Vielen Dank für Ihre Bemühungen.“

Donnerstag, 27. Juli 2017 – 13:02 Uhr
Ich empfehle per E-Mail, das Paket an die Rechnungsanschrift (= meine Privatadresse) zu schicken.

Samstag, 29. Juli 2017 – 16:46 Uhr
Keinerlei Nachricht von ersatzteilecenter.de, keine Versandbestätigung – nichts. Mir reicht es. Ich bitte paypal, den Auftrag zu stornieren und mein Geld zurück zu buchen.

Montag, 31. Juli 2017
Wenigstens die Rückzahlung klappt. Die 35,98 Euro sind wieder auf meinem Paypal-Konto.

Dienstag, 8. August 2017
Ich hatte den Vorfall längst abgehakt, da meldet sich nochmal das deutsch-niederländisch-italienisch-englische Ersatzteilecenter per E-Mail: „Gentile signor/a Ulrich Simons, Leider müssen wir Sie darüber informieren, dass Ihre Bestellung sich nochmals verzögern wird. Die Lieferung ist derzeit erwartet innerhalb von 1 days. Wir werden Sie selbstverständlich über jegliche Neuigkeiten bezüglich Ihrer Bestellung informieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.“

spacer15
spacer15 spacer15 spacer15
spacer15
 

Alle Texte und Bilder auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.
© Ulrich Simons

 
spacer15
spacer15